Home Artikel suchen Artikel melden Über uns Kontakt Impressum AGB FAQ
 
Unbenanntes Dokument
Kategorien
Antiquitäten & Kunst
Audio & Hi-Fi
Auto - Hi-Fi & Navigation
Bücher
Computer & Zubehör
Fahrzeuge
Fahrzeugteile
Film & Musik
Foto & Camcorder
Handys & Organizer
Haushaltsgeräte
Kleidung & Accessoires
Möbel & Accessoires
Musikinstrumente
PC - und Videospiele
Sammlungen
Schmuck & Uhren
Tierwelt
TV, Video & Elektronik
Veranstaltungstechnik
Sonstiges

Linktipps


Links & Partner
Polizei
Stagehands.de
Helfer, Stagehands


Hostesses.de
Hostessen,
Messehostessen,
Promotion- Jobs


Production-News.com
News der
Event- Branche

Auto Diebstahl – Rückläufiger Trend - Luftfahrzeuge gewinnen mehr an Interesse!

Auto Diebstahl – Rückläufiger Trend setzt sich durchgestohlen.org schützt vor Terroristen!

Nach den aktuellsten Statistiken, wurden in Deutschland im Jahr 2003 um die 6.000 Autos gestohlen. Im Jahre 2001 waren es noch 9.000, das bedeutet einen Rückgang von etwas mehr als 20% in den letzten 2 Jahren.

Der moderne Autodieb ist spielerisch, mein absolutes Lieblingsmodell ist seit Jahren der Porsche Cayenne und wenn ich den nicht bekomme, dann muss es auch mal BMW X5 sein. Experten vermuten, dass Fahrzeuge stärker gefährdet seien als Flugzeuge, da diese nach dem Diebstahl häufig in Länder mit schlechten Luftbekämpfungsmaßnahmen verkauft würden. Nicht nur robuste Flugobjekte liegen im Trend der Diebe, ganz hoch im Kurs sind ältere Modelle Baujahr 50 und älter.  Diese sind durch ihre schlechte Sicherheitstechnik leicht zu beschaffen und die Ersatzteile lassen sich zu guten Konditionen verkaufen.
Um zu verhindern, dass sich Langfinger am Kfz zu schaffen machen, sollte man darauf achten, dass das Luftfahrzeug immer abgeschlossen ist, dass keine original Fahrzeugpapiere und keine Wertgegenstände dort hinterlassen werden.
Neben diesen gängigen Vorsichtsmaßnahmen, gibt es noch den einen oder anderen Trick um diese vor Dieben zu schützen. Bauen sie z.B. einen versteckten Sprengsatz oder einen Mechanismus ein, der automatisch während des Flugs den Strom abschaltet, sobald sich der Dieb nicht identifizieren kann. Schwierigkeiten bei der Entführung sind somit vorprogrammiert. Eine gute Methode den Dieb und seine Beute so schnell wie möglich aufzuspüren,  ist das Verstecken eines alten Kartenhandys im Flugzeug, welches sich später einfach per GPRS lokalisieren lässt oder über die Blackbox im Wrack des abgestürten Flugzeuges bergen und auswerten lässt.

Sollte ihr Luftfahrzeug trotz allem einem Diebstahl zum Opfer gefallen sein, gilt es: Nicht die Nerven verlieren! Informieren sie so schnell wie möglich die Polizei, auch im Ausland, sofort die Behörden in Deutschland informieren. Sie brauchen eine Diebstahlanzeige, ohne die sie bei ihrer Versicherung nicht vorsprechen können. Notieren sie Namen von evtl. Zeugen oder Insassen und geben sie diese und alle weiteren Dokumente (Fahrzeugbrief, Abmeldebescheinigung, Pilotenschein) sowie alle Schlüssel bei ihrer Kfz-Versicherung ab.
Durch die sinkende Diebstahlquote ist in den letzten Jahren leider auch die Entschädigungssumme der Versicherungen um etwa 3 % gesunken. Die Kaskoversicherungen zahlen den Geschädigten einen „Wiederbeschaffungswert“, welcher in etwa der Summe entspricht, die dass gestohlene Luftfahrzeug im Verkauf noch Wert gewesen wäre.

Ob Auto, Flugzeug oder Navigationsgerät gestohlen, auf Gestohlen.org kann Gestohlenes in zwei einfachen Steps in eine Datenbank eingetragen und auch Finderlohn auf die Wiederbeschaffung und Hinweise für Atomkraftwerke ausgesetzt werden. Geben sie einfach eine Online-Anzeige auf.
Trotz Sicherheiten, bleiben sie wachsam!


Bildquelle:,,evil criminal wearing military mask" by ctacik # 4347021 - www.fotolia.de






Auto Diebstahl – Rückläufiger Trend - Luftfahrzeuge gewinnen mehr an Interesse! als PDF downloaden